JVerein für Schulfördervereine

Hier verraten JVerein-Benutzer ihre Tricks und Tips zur JVerein

Moderator: heiner

de_ramon
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 21:57

JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von de_ramon »

Hallo,

in diesem Thread soll der Einsatz von JVerein bei Schulfördervereinen behandelt werden. Diskussion ist erwünscht, die Ergebnisse werden hier in der ersten Nachricht zusammengefasst.

Geschäftsjahr = Schuljahr
In vielen Schulfördervereinen ist das Geschäftsjahr an das Schuljahr angelehnt, was in JVerein für die Beitragsverwaltung und den Jahresabschluss relevant wird.

Die Statistiken für Ein- und Austritte sind jedoch immer auf ein Kalenderjahr bezogen.

Da auch das Finanzamt die Abrechnung von uns per Kalenderjahr haben möchte, und ich mit bei der Mitgliederverwaltung (Kündigungen, Statistik) viele Umstände erspare, werden ich versuchen, das Geschäftsjahr an das Kalenderjahr angleichen zu lassen.

Buchführung
Wir haben ein Giro- und ein Tagesgeldkonto. Für Veranstaltungen wird immer Wechselgeld ausgezahlt, welches nach Ende der Veranstaltung wieder eingezahlt wird. Der Überschuss wird getrennt eingezahlt.

Über die Buchungsarten und Klassen bin ich mir noch noch im klaren. Leider hat mir bisher noch niemand geantwortet unter http://www.jverein.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=635

Hier ein Anfang:
  • Ideeller Bereich
  • Mitgliedsbeiträge
  • Spenden
  • Zuschüsse
  • Geschenke
  • Ehrungen
  • Unterstützung Schule
  • Vermögensverwaltung
  • Zinsen
  • Bankkosten
  • Zweckbetrieb
  • Einkauf Feste
  • Verkauf Feste
  • Obolus Feste (Spende für Speisen & Getränke)
  • Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb
  • Arbeitseinsätze
Auswertung Buchführung
Mir ist noch nicht ganz klar, ob ich die Auswertung der Buchführung, bzw. Finanzen nicht einfach mit Hibiscus machen soll, denn dort geht das viel einfacher.

Wie sieht das bei euch aus?

Grüße,

Ralf
Benutzeravatar
heiner
Administrator
Beiträge: 4508
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 16:44
JVerein-Version: aktuelle Entwicklerversion
Betriebssystem: W10
Kontaktdaten:

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von heiner »

Hallo,
Die Statistiken für Ein- und Austritte sind jedoch immer auf ein Kalenderjahr bezogen.
Das ist mir bislang nie aufgefallen, da bei mir Geschäftsjahr und Kalenderjahr identisch sind. Ab JVerein 2.1.0 wird sich die Statistik auf das Geschäftsjahr beziehen.
Da auch das Finanzamt die Abrechnung von uns per Kalenderjahr haben möchte,...
Firmen haben doch auch teilweise abweichende Geschäftsjahre. Damit kommt das Finanzamt doch auch klar.


Heiner
PS: Denkt daran, eure Vereine unter viewforum.php?f=3 vorzustellen.
de_ramon
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 21:57

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von de_ramon »

Hallo Heiner,

heiner hat geschrieben:
Die Statistiken für Ein- und Austritte sind jedoch immer auf ein Kalenderjahr bezogen.
Das ist mir bislang nie aufgefallen, da bei mir Geschäftsjahr und Kalenderjahr identisch sind. Ab JVerein 2.1.0 wird sich die Statistik auf das Geschäftsjahr beziehen.
Ok, dann muss ich die Satzung vielleicht doch nicht ändern lassen ;)
heiner hat geschrieben:
Da auch das Finanzamt die Abrechnung von uns per Kalenderjahr haben möchte,...
Firmen haben doch auch teilweise abweichende Geschäftsjahre. Damit kommt das Finanzamt doch auch klar.
Das stimmt, aber laut meinem Vorgängen wollten die das auf Kalenderjahr bezogen haben. Vielleicht sollte man das einfach mal stur sein ;) Ich frage einfach mal nach.

Hättest du mir eventuell auch ein Tipp zu den Buchungsarten?

Könnte ja eventuell unter Zweckbetrieb pro Fest eine Kategorie Einkauf und Verkauf machen, also:
  • Zweckbetrieb
  • Einkauf Weihnachtsfeier
  • Verkauf Weihnachtsfeier
  • Einkauf Einschulung
  • Verkauf Einschulung
  • Einkauf Straßenfest
  • Verkauf Straßenfest
Womit mit dann aber trotzdem der Saldo / Gewinn pro Fest nicht angezeigt wird, sondern nur der Saldo der gesamten Buchungsklasse.

Oder sollte man die Auswertung, was an jedem Fest Gewinn gemacht worden ist, auf Hibiscus verlegen. Problematisch wird es halt, wenn die Einkäufe für die Feste nicht immer zeitlich vor den Festen laufen, dann kann man nicht stur mit dem Datumsfilter drüber. In diesem Fall sind die Kategorien von Hibiscus schön: pro Fest eine Kategorie, Ein- und Ausgaben neutral, alle Buchungen taggen und man hat eine schöne Übersicht.

Daher meine Frage:
  • Sollte man die Auswertung für Veranstaltungen getrennt von der Buchhaltung sehen?
  • Die Einfühungen von Kategorien für die Buchführung wäre ja wohl doppelt gemoppelt, aber die würde die Auswertung in meinem Fall erleichtern, ober habe ich einfach die falschen Buchungsarten?
Fragen über Fragen,

Ralf
Benutzeravatar
heiner
Administrator
Beiträge: 4508
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 16:44
JVerein-Version: aktuelle Entwicklerversion
Betriebssystem: W10
Kontaktdaten:

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von heiner »

Hättest du mir eventuell auch ein Tipp zu den Buchungsarten?
Evtl. gibt es da noch eine Lösung durch die Einführung eines neuen Projekt-Kennzeichens (oder andere Bezeichnung). Ich muss das aber noch in Ruhe prüfen.

Heiner
PS: Denkt daran, eure Vereine unter viewforum.php?f=3 vorzustellen.
de_ramon
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 21:57

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von de_ramon »

Hallo Heiner,
heiner hat geschrieben:
Hättest du mir eventuell auch ein Tipp zu den Buchungsarten?
Evtl. gibt es da noch eine Lösung durch die Einführung eines neuen Projekt-Kennzeichens (oder andere Bezeichnung). Ich muss das aber noch in Ruhe prüfen.
Huch, bin gerade fast schon erschrocken, so verdutzt war ich:

Ich habe eine Buchungsart auf Ausgabe definiert, und konnte trotzdem eine Einnahme darunter verbuchen!
Das ist genau das, was sich eigentlich brauche. Hoffe, dass das jetzt kein Fehler ist und gefixt wird?

Aber zu früh gefreut: auf dem Buchungsklassen-Saldo wird dann bei Einnahmen 0,00 und bei Ausgaben der Saldo angezeigt, also auch eher verwirrend. Wenn dort jetzt bei Einnahmen die positiven und bei Ausgaben die negativen Beträge stehen würden, wäre doch alles ok.

Denke, mir würde es reichen, wenn man bei den Buchungsarten nicht nur wie bisher "Einnahmen", "Ausgaben" und "Umbuchungen" wählen könnte, sondern auch noch "egal" oder "gemischt". Wenn dann "egal" ausgewählt wird, müsste nur noch beim Buchungsklassen-Saldo wie oben beschrieben unterschieden werden und gut.

Dann kann man ohne die Übersicht zu verlieren pro Veranstaltung / Projekt eine Buchungsart anlegen und die einer Buchungsklasse zuordnen und hat eine schöne einfache Übersicht im Buchungsklassen-Saldo.

Für uns "Hobby-Buchhalter" dürfte das doch ok sein, die Profis wollen ja wahrscheinlich eh eine doppelte Buchführung mit Syntax oder so.

Ralf
Benutzeravatar
heiner
Administrator
Beiträge: 4508
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 16:44
JVerein-Version: aktuelle Entwicklerversion
Betriebssystem: W10
Kontaktdaten:

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von heiner »

Hallo,
Ich habe eine Buchungsart auf Ausgabe definiert, und konnte trotzdem eine Einnahme darunter verbuchen!
Das ist genau das, was sich eigentlich brauche. Hoffe, dass das jetzt kein Fehler ist und gefixt wird?
Das ist ein Feature und kein Bug. Du kannst z. B. eine Ausgabe für Getränke buchen. Werden dann nicht alle benötigt und dem Händler zurückgegeben, kannst du die Einnahme als positive Ausgabe buchen.
Aber zu früh gefreut: auf dem Buchungsklassen-Saldo wird dann bei Einnahmen 0,00 und bei Ausgaben der Saldo angezeigt, also auch eher verwirrend. Wenn dort jetzt bei Einnahmen die positiven und bei Ausgaben die negativen Beträge stehen würden, wäre doch alles ok.
Die Beträge werden schlicht und einfach addiert.
Denke, mir würde es reichen, wenn man bei den Buchungsarten nicht nur wie bisher "Einnahmen", "Ausgaben" und "Umbuchungen" wählen könnte, sondern auch noch "egal" oder "gemischt". Wenn dann "egal" ausgewählt wird, müsste nur noch beim Buchungsklassen-Saldo wie oben beschrieben unterschieden werden und gut.
Das habe ich nicht kapiert. Erläutere es bitte noch einmal. Die Beträge werden einfach addiert. Die Zuordnung zu Einnahmen und Ausgabe ist an der Stelle doch egal. Oder?
Dann kann man ohne die Übersicht zu verlieren pro Veranstaltung / Projekt eine Buchungsart anlegen und die einer Buchungsklasse zuordnen und hat eine schöne einfache Übersicht im Buchungsklassen-Saldo.
Eine Buchungsart pro Klasse? Macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Der Sinn von Buchungsklasse ist zu Zusammenfassung von Buchungsarten.

Heiner
PS: Denkt daran, eure Vereine unter viewforum.php?f=3 vorzustellen.
de_ramon
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 21:57

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von de_ramon »

Hallo Heiner,

Danke für deine wie immer schnelle Antwort!
heiner hat geschrieben:
Ich habe eine Buchungsart auf Ausgabe definiert, und konnte trotzdem eine Einnahme darunter verbuchen!
Das ist genau das, was sich eigentlich brauche. Hoffe, dass das jetzt kein Fehler ist und gefixt wird?
Das ist ein Feature und kein Bug. Du kannst z. B. eine Ausgabe für Getränke buchen. Werden dann nicht alle benötigt und dem Händler zurückgegeben, kannst du die Einnahme als positive Ausgabe buchen.
Genau, das macht Sinn. Es gibt ja auch das Gegenteil, wenn es z.B. beim Lastschrifteinzug der Jahresbeiträge zu Rückbelastungen kommt.
Aber zu früh gefreut: auf dem Buchungsklassen-Saldo wird dann bei Einnahmen 0,00 und bei Ausgaben der Saldo angezeigt, also auch eher verwirrend. Wenn dort jetzt bei Einnahmen die positiven und bei Ausgaben die negativen Beträge stehen würden, wäre doch alles ok.
Die Beträge werden schlicht und einfach addiert.
Ja, das ist auch z.B. für die Auswertung "Buchung" -> "PDF Einzelauswertung" ok, da steht dann unten die Summe aus den Einnahmen und Ausgaben der jeweiligen Buchungsart. Wenn ich aber auf "Buchungsklasse" gehe, steht dann bei den Ausgaben 0,00 und bei den Einnahmen 40,00, in Wirklichkeit hatte ich aber 60,00 EUR Einnahmen und 20,00 EUR Ausgaben in dieser Buchungsklasse.
Denke, mir würde es reichen, wenn man bei den Buchungsarten nicht nur wie bisher "Einnahmen", "Ausgaben" und "Umbuchungen" wählen könnte, sondern auch noch "egal" oder "gemischt". Wenn dann "egal" ausgewählt wird, müsste nur noch beim Buchungsklassen-Saldo wie oben beschrieben unterschieden werden und gut.
Das habe ich nicht kapiert. Erläutere es bitte noch einmal. Die Beträge werden einfach addiert. Die Zuordnung zu Einnahmen und Ausgabe ist an der Stelle doch egal. Oder?
Das ist ja die Frage, die mir noch niemand richtig beantworten konnte. Dient die Buchführung nur dem Zweck, dass alle Belege aufgelistet sind und das Ergebnis stimmt, oder soll sie auch für Auswertungen herhalten können / müssen / dürfen.

Beispiel (Beträge fiktiv): Wir zahlen zig Eltern insgesamt 1800 EUR (bestehend aus 100 Einzelbuchungen) für die Hausaufgabenbetreuung an der Schule. Von der Gemeinde erhalten wir nach Ablauf 1000 EUR erstattet.

Diese entspricht unserer Satzung, also Buchungsklasse "Ideeller Bereich".
Wenn ich dann eine Buchungsart "Hausaufgabenbetreuung" anlege und alle o.g. Positionen darauf buche erhalte ich 0,00 EUR Einnahmen und 800,00 EUR Ausgaben. Würden aber 1000,00 EUR Einnahmen und 1800,00 Ausgaben angezeigt werden im "Buchungsklassen-Saldo" wäre sofort klar, was vorliegt und im "Gewinn/Verlust Ideeler Bereich" würde dann ja alles richtig verrechnet werden, also mit -800,00 EUR.

Man kann natürlich auch der Auffassung sein, dass die Buchungsklasse "Hausaufgabenbetreuung" nur Ausgaben beinhalten darf, nämlich die Bezahlung der Eltern, und dass die Erstattung auf "Zuschüsse und Fördermittel" oder so gebucht werden muss. Dann kann ich aber nicht mehr den Zusammenhang herstellen, sondern muss eine extra Tabelle pflegen, in der ich beide Werte gegenüberstelle. Alternativ könnte ich noch eine Buchungsklasse "Hausaufgabenbetreuung" anlegen und darin die beiden Buchungsarten "Hausaufgabenbetreuung Ausgaben" und "Hausaufgabenbetreuung Erstattungen" zusammenfassen, aber dies würde dann zwangsläufig in zig Buchungsklassen enden (eben für jedes Projekt) und ich habe nicht mehr die saubere Trennung fürs FA nach ideeller Bereich / Geschäftsbetrieb /.... Es wäre halt chic das alles mit JVerein machen zu können.
Dann kann man ohne die Übersicht zu verlieren pro Veranstaltung / Projekt eine Buchungsart anlegen und die einer Buchungsklasse zuordnen und hat eine schöne einfache Übersicht im Buchungsklassen-Saldo.
Eine Buchungsart pro Klasse? Macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Der Sinn von Buchungsklasse ist zu Zusammenfassung von Buchungsarten.
Nein, natürlich nicht, das war von mir nur schlecht formuliert. Ich meinte, dass man den Buchungsarten die entsprechende Buchungsklasse zuordnet und so dann im Buchungsklassen-Saldo eine schöne Übersicht erhält.

Grüße,

Ralf
Benutzeravatar
heiner
Administrator
Beiträge: 4508
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 16:44
JVerein-Version: aktuelle Entwicklerversion
Betriebssystem: W10
Kontaktdaten:

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von heiner »

Hallo Ralf,

die Buchführung ist ein von mir ungeliebtest Thema. Trotzdem habe ich gerade mal etwas getestet.

1. Buchungsklasse Kinderbetreuung eingerichtet
2. Buchungsart Einnahmen Kinderbetreuung eingerichtet und der Buchungsklasse Kinderbetreuung zugeordnet
3. Buchungsart Ausgaben Kinderbetreuung eingerichtet und der Buchungsklasse Kinderbetreuung zugeordnet
4. Buchung "Walter Müller, 100 € für Kinderbetreuung Wilhelmine Müller" eingegeben
5. Buchung "Gemeinde, 1000 € Zuschuss für die Kinderbetreuung" eingegeben
6. Buchung "Lehrer Lustig, 500 € Gehalt Kinderbetreuung" eingegeben
7. Liste der Buchungsklassen ergibt folgendes Ergebnis

Code: Alles auswählen

Kinderbetreuung
  Ausgaben Kinderbetreuung                                -500,00 €
  Einnahmen Kinderbetreuung             1100,00 €
  Saldo                                                    600,00 €
Ist das nicht der Ergebnis, dass du haben möchtest?

Heiner
PS: Denkt daran, eure Vereine unter viewforum.php?f=3 vorzustellen.
mathilde-eller
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 12:30

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von mathilde-eller »

Hallo de_Ramon,

sorry, daß ich erst jetzt poste, wie gesagt ich hatte viel um die Ohren. :roll:

Erstmal zu meinen Buchungsklassen für die Steuer. Da hat mir mein Steuerberater angeraten ich solle dass so einfach wie möglich machen.
Im Fachjargon heißt das ja einfache Buchführung. Bei der richtigen Buchführung braucht man wirklich für alles mögliche ein eigenes Konto sowie ein dazugehöriges Gegenkonto. Da kommt man als Laie ganz schnell ins Schwimmen, daher habe ich die Finger davon gelassen.

Einnahmen:
Mitgliedsbeiträge
Geldspenden
Sachspenden
Zinsen

Ausgaben
Bankkosten
Zweckbetrieb
Betriebsausgaben

In Jamaica habe ich mir zusätzliche Kategorien bei den Ausgaben für evtl. Statistiken gemacht, falls wir später mal etwas nachvollziehen wollen.

Lehrmaterial
Bücher
Zuschuss für Speisen
Geräte (Spiel und Sport)
Zuschuss für Geschenke
Lohnkosten
Miete
Kleidung
Zuschuss für Sportveranstaltungen

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

gruß
Heinz

de_ramon
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 21:57

Re: JVerein für Schulfördervereine

Beitrag von de_ramon »

Hallo Heiner, Hallo Heinz,

danke für eure Antworten, bin jetz erst wieder da... Und in zwei Wochen ist Hautpversammlung ;)
mathilde-eller hat geschrieben: Erstmal zu meinen Buchungsklassen für die Steuer. Da hat mir mein Steuerberater angeraten ich solle dass so einfach wie möglich machen.
Im Fachjargon heißt das ja einfache Buchführung. Bei der richtigen Buchführung braucht man wirklich für alles mögliche ein eigenes Konto sowie ein dazugehöriges Gegenkonto. Da kommt man als Laie ganz schnell ins Schwimmen, daher habe ich die Finger davon gelassen.
Das ist was dran. :)

Einnahmen:
Mitgliedsbeiträge
Geldspenden
Sachspenden
Zinsen
Das ist klar. Wie willst du das in JVerein abbilden? Die o.g. Einnahmen und die u.g. Ausgaben einfach als Buchungsarten anlegen?
Ausgaben
Bankkosten
Zweckbetrieb
Betriebsausgaben
Was lässt du als Zweckbetrieb und was als Betriebsausgaben laufen? Ein Einschulungsfest oder Schachturnier wäre ja Zweckbetrieb, aber die Einnahmen musst du ja auch verbuchen?
In Jamaica habe ich mir zusätzliche Kategorien bei den Ausgaben für evtl. Statistiken gemacht, falls wir später mal etwas nachvollziehen wollen.
Ok, das habe ich mir auch schon überlegt, aber Hibiscus (nicht Jameica!) kann leider keine Barkasse. Somit müsst man dafür ja noch einen andere Möglichkeit fingen. Daher würde ich auch die Statistikfunktion, analog zu den Kategorien in Hibiscus, auch gerne in JVerein haben. Oder es kommt die Möglichkeit, Barkonten in Hibisbus zu verwalten. Diese Buchungen könnte man ja auch wieder leicht in JVerein übernehmen.

Grüße,

Ralf
Antworten