JVerein - Wie kann es weitergehen?

JVerein-Benutzer diskutieren über Erweiterungswünsche

Moderator: heiner

jowi
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 22:29
Verein: WSV
Mitglieder: 400
JVerein-Version: 2.18.18
Kontaktdaten:

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von jowi »

Hallo Richarde und alle Anderen,

das ist alles sehr schade hier das es offensichtlich nicht weitergeht. Und ich weiß, Spekulationen machen keinen Sinn, aber ich mache mir trotzdem Gedanken warum die ursprünglichen Macher sich hier zurückgezogen haben und sich nicht mehr melden - für diesen harten Stopp muss es ja irgendeine Erklärung geben, vielleicht ist das Ende ja gewünscht?
Ich hatte hier auch schon mehrfach erwähnt das die Software für unseren Verein (Schwimmverein ca. 450 Mitglieder) alle Funktionen 100% abdeckt, jedoch möchte ich eine gewisse Sicherheit haben das die Software gewartet wird.
Ich werde in 4 Wochen noch mal Beiträge mit JVerein einziehen und wohl auch 2022 noch weiterverwenden und hoffentlich noch mal einen Jahresabschluss machen können.
Unser übergeordneter Verband hat uns "Linear Vereinsverwaltung" empfohlen, wenn ich das richtig recherchiert habe, würde uns diese SW ca. 180€ im Jahr kosten. Ich habe bisher noch keine Testversion runter geladen, aber laut Info auf der HP ist die Funktionalität für uns ausreichend. Ich denke die Kosten würden wir dann halt ab 2023 aufbringen. Sieht für mich leider so aus als würde ich mich ab Sommer dann ernsthaft mit einem Softwarewechsel beschäftigen.

VG Jochen
RichardeRicharde
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2021, 14:10
Mitglieder: 80

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von RichardeRicharde »

ja, es ist und bleibt ein Jammer.
Ich finde es wirklich schade das Heiner scheinbar Kontakt zum Forumsbetreiber hier hat, aber selbst nicht mehr bereit ist der Community ein Statement zu geben.

Ich wäre wie schon vielfach beschrieben bereit ein Fork der bisherigen Codebasis mit umzusetzen, ich bin nur leider kein Java-Entwickler (kann man ja alles lernen) und habe auch nicht vor das alleine zu machen. Ich denke die meisten hier haben schon Interesse das es weiter geht und würden auch Verantwortung übernehmen, aber vorangehen ist nicht leicht.

Vielleicht gibt es hier noch Entwickler oder Projektmanager die schon mal an einer OpenSource SW mitentwickelt haben oder größere Projekterfahrung haben. Würde man das Projekt Forken und auf möglichst viele Ansprechpartner verteilen wäre schon viel getan. Selbst wenn kaum jemand Zeit hätte würde sich doch dann dennoch mehr um alles gekümmert als jetzt - Ideen und PullRequests liegen noch brach - das kann man alles mit überschaubaren Aufwand auch ohne zeitlichen Druck langsam als Gruppe angehen. Ich denke was fehlt ist jemand der das KnowHow zur Verfügung stellen kann wie man das Projekt bestmöglich auf mehrere Schultern verteilt.
Ich mag die Hoffnung einfach nicht aufgeben.
phschoen
Beiträge: 2
Registriert: Montag 6. Dezember 2021, 11:20
Verein: Toolbox Bodensee e.V.
Mitglieder: 120
Betriebssystem: Linux

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von phschoen »

hi,

ich bin durch ich glaub elRicharde ( RichardeRicharde oder ? )auf das Forum gebracht wurden und habe so langsam die ganzen Seiten mal durchgelesen/überflogen.

Aktuell bin ich Kassenwart bei der Toolbox Bodensee e.V und bin über ein paar Baustellen schon gestolpert.
(z.B. warum Dokumente nicht im SQL liegen sondern im jameica.messaging plugin) und ein paar null ptr acceptions ;)

Ich finde es mega schade dass jverein nicht mehr weiter gemacht/gebracht wird.

Ich bin selbst nicht 100% firm in Java sondern eigentlich c/c++ Entwickler/Software Architekt. Aber da bin ich wahrscheinlich nicht der einzige, das Java nicht sein Steckenpferd ist. Aber reinfuchsen kann man sich ja relativ schnell.

Ich würde mich anbieten eine githubOrga aufzusetzen und die Entwickler die sich beteiligen wolle einladen in ein Team
Open source Entwickler bin ich jedoch nicht und habe auch noch keine geleitet ;)
Das genaue handhaben wie man PR integriert kann man ja unterschiedlich handhaben.

Eine Website/Discours kann man später immer noch hinzufügen, falls man das machen möchte.

Ich würde es so handhaben wie bei uns für unsere Vereinsseite. Jeder kann PR stellen und ein Team von X Leuten aus der GithubOrga kann sie reviewen.
Wenn mindestens Y Leute es reviewed haben kann einer der X Leute den PR integrieren.
Somit ist das ganze nicht auf nur einer Schulter verteilt und auch falls mal einer der default Reviewer ausfällt kann das Projekt weiter gehen.

Wie viel Stunden pro Monat ich dafür zeit habe kann ich jedoch nicht genau sagen kommt immer auf meinen kleinen Racker(<2J) an und dem workload vom daily job an.

Heiner würde ich einfach einladen in die Orga. Wenn er mitmachen will kann er somit das tun und er somit Teil von einem Team. Falls nicht, dann eben nicht. Aber nach so langer Zeit kann er es vermutlich auch nachvollziehen wenn das solange er nicht reagiert ein hard fork gemacht wird.
Falls er nochmal Änderungen machen sollte könnte man die ja auch versuchen nachzupatchen.

Wie sollte man die Oraga nennen? "jverein" ist ja schon von Heiner vergeben. Wie wäre es mit einfach "jvereincommunity" oder "openjverein" oder andere Vorschläge?

LG Philipp (phschoen@github)
schachtnerth
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 09:15

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von schachtnerth »

Hallo zusammen,
ehrlich gesagt bin ich der Ansicht, dass wir an JVerein nichts ändern sollten. Es ist gut, so wie es ist.
Und ich finde, dass es immer schwierig ist, sich in den Code Anderer einzuarbeiten. Auch wenn der Code gut leserlich geschrieben und auch qualitativ hochwertig ist, ist es für "Quereinsteiger" immer schwierig, fremden Code zu warten oder zu verändern.

Außerdem sind wir ja jetzt im "Cloud-Zeitalter" angekommen und ich finde, die Software sollte zumindest die Möglichkeit haben, irgendwo auf einem Server gehostet werden und von mehrern Leuten gleichzeitig bedient werden zu können. Ob es sich dabei jetzt wirklich um einen Cloud-Speicher handelt oder um ein selbst gehostetes System, kann man ja noch diskutieren. Auch wie man eine Installationsanleitung schreibt, wenn man einen Webserver bereitstellen muss usw., ist eine Herausforderung, die sicherlich nicht so leicht umgesetzt werden kann.
(Ja, ich weiß schon: JVerein kann man auch mit mehreren Leuten gleichzeitig bedienen. Machen wir ja auch, aber vielleicht wäre eine Browser-basierte Lösung oder eine Lösung mit Webservices trotzdem eleganter?)

Mein Vorschlag ist:
- Lassen wir JVerein so, wie es jetzt ist. Es läuft und für viele Einsatzzwecke kann man es gut verwenden.
- Lasst uns eine neue Software bauen, die vergleichbare Funktionen besitzt. Gerne verteilt. Gerne auf Github. Gerne in einem Team.
- Lasst uns, wenn die neue Software läuft, ein Migrationstool bauen, mit dem man bestehende JVerein-Installationen migrieren kann.
- Und ja: lasst uns irgendwie mit Heiner in Kontakt kommen, um das Projekt mit ihm zu besprechen...

Ich weiß auch nicht, wie viel Zeit ich in das Projekt investieren kann, aber - wie schon geschrieben wurde: Wenn wir nur genügend Leute sind, braucht der einzelne vielleicht gar nicht so viel machen.

LG
Tom
jowi
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 22:29
Verein: WSV
Mitglieder: 400
JVerein-Version: 2.18.18
Kontaktdaten:

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von jowi »

Ich habe diese Woche wieder die Jahresbeiträge von unseren ca. 450 Mitgliedern eingezogen. Das klappt mit JVerein/Hibiscus einfach ganz toll, ich bin immer wieder begeistert! Wenn man das Prinzip mit der Gegenbuchung verstanden hat, ist die Buchhaltung quasi schon gemacht. Die Beiträge sind im Mitgliedskonto sehr übersichtlich dargestellt. Auch die Abwicklung bei Rücklastschriften habe ich mit JVerein Hilfe sehr gut im Griff, und kann für diese Einzelfälle sehr einfach Rechnungen generieren.

Ich würde mich nur sehr sehr ungern von JVerein verabschieden und hoffe immer noch ein klein wenig dass sich hier eine Gruppe formiert die in der Lage ist die Software technisch weiter zu warten (oder weiterentwickeln) - ich wäre darüber sehr dankbar.
VG Jochen
schachtnerth
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 09:15

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von schachtnerth »

Wie wäre es denn, wenn wir Themen sammeln würden, die aktuell offen sind bzw. die eingebaut werden müssten.
Dann kriegt man vielleicht einen Überblick darüber, welchen Aufwand das erzeugen würde und es würde sich zeigen, ob sich jemand dieser Punkte annehmen würde.
(Oder gibt es diese Liste schon kompakt irgendwo? Z. B. auf github oder so? Ich hab noch gar nicht nachgesehen...)
LG
Tom
sbuer
Beiträge: 62
Registriert: Mittwoch 20. Januar 2021, 02:11
Mitglieder: 200
JVerein-Version: 2.8.19
Betriebssystem: Win

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von sbuer »

Hi,

ich hätte auch Interesse am aktiven mitwirken bei der Code Pflege. Habe mir beispielsweise schon ein eigenes Plugin gebaut, da der Code von jverein ja nicht mehr sonderlich erweitert wird. (bin aber selber kein Java-Freak und die Code Review war schon schwere Kost) . Ich bin auch der Ansicht, daß jverein so wie es jetzt läuft erstmal weitergepflegt werden müsste (also die Pull-Requests integriert werden und Bugs behoben werden müssten).

Hier im Forum wurde ja bereits bemängelt, das beispielsweise ein Abrechnungslauf ohne hibiscus zwar in eine SEPA XML geschrieben wird - aber halt in einer alten Version. Hier habe ich selbst mal den Programmcode geprüft und festgestellt, daß die SEPA XML mit Hilfe von obantoo-bin-2.1.12 erzeugt wird. (jverein nutzt quasi die dort enthaltenen Klassen und das Tool kennt leider nur die alte Sepa Version). Das entsprechende jar File wurde allerdings von Heiner erzeugt und steht demnach unter seiner Obhut.

Ich denke mal , daß man erstmal versuchen muß mit Heiner Kontakt aufzunehmen (wie auch immer Mail, Telefon etc) um das weitere Fortbestehen bzw. die Codepflege zu klären.

Gruß,
Stefan
Inoffizielles Release des Openjverein Forks
Repository: https://sbuerg.github.io/jverein_develop
guckuck
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 19. Oktober 2018, 12:42
Verein: Förderverein einer Kita
JVerein-Version: 2.8.18
Betriebssystem: MacOS 10.15.x

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von guckuck »

Hallo,

ich würde eine Weiterentwicklung und Pflege auch aktiv unterstützen. Das Projekt konnte ich erfolgreich zum Laufen bringen und erste Änderungen vornehmen. Die Einarbeitung in den Code wird dauern, aber das geht auch nach und nach.

Wie sieht die aktuelle Planung aus? Ich vermute, an einem Hardfork wird kein Weg vorbeiführen.

Viele Grüße
Kay
RichardeRicharde
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 1. Juli 2021, 14:10
Mitglieder: 80

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von RichardeRicharde »

Hallo und entschuldigung an Alle das ich selbst hier nicht mehr vorbei geschaut hatte. Ich habe gerade beruflich und im Verein zu viel zu tun als das ich dieses Projekt mit der nötigen Energie vorantreiben kann, ich freue mich aber das so langsam mehr Menschen hier hinzu kommen.

In vielen Posts ist schon grob Beschrieben wie ein Weg aussehen könnte. Es gibt viele offene PullRequests und funktionierende Branches welche man zusammen führen könnte, ein Koordinator wäre Hilfreich und auch eine Idee wie man es schafft den neuen Fork nicht wieder auf 1-2 Verantwortliche zu übertragen wenn möglich. Bestenfalls hat schon jemand aus der Runde Erfahrung im openSource Bereich?

Sobald es bei mir Zeitlich wieder besser aussieht würde ich sicher auch gern meinen Teil dazu beitragen, aktuell muss ich leider sagen kann ich nur den Stein ins Rollen bringen.

VG Richarde
phschoen
Beiträge: 2
Registriert: Montag 6. Dezember 2021, 11:20
Verein: Toolbox Bodensee e.V.
Mitglieder: 120
Betriebssystem: Linux

Re: JVerein - Wie kann es weitergehen?

Beitrag von phschoen »

ich habe nun eine Organisation erstellt und die erste Test Release gemacht.
(echt doof das man hier keine emails bekommt wenn was neues geschrieben wurde)

https://github.com/openjverein/jverein

Erstellt ein Issue, dass ihr mitmachen wollt oder einfach ein pullrequest und ich sehe das ich dann und
integriere oder füge euch hinzu zur Oraganisation

LG Philipp
Antworten